Stiftung etuna
etuna friedberg

Bike to Work Challenge

Bike to work Challenge 2019

 

Die TeilnehmerInnen

Isabelle, Renata, Linda, Marianne, Dani W., Andi, Marcel, Daniel F., Thomas H., Ricardo, Jean-Marc und Franco

sind am Ziel angekommen.

 

Nach 176 gemeinsam geradelten Velotagen und 2287 Kilometern freuen wir uns darüber, ein grosses Ziel erreicht zu haben. Nämlich Freude und Zufriedenheit. Und einen verbindenden Geist, welcher sich auch auf den Arbeitsalltag auswirken kann.

 

Hier ein paar Aussagen der glücklichen Mitwirkenden:

«Mit meinen 20km habe ich nicht gerade viel beigetragen, aber über das ganze Jahr gesehen, komme ich eigentlich wirklich fast immer mit dem Velo oder zu Fuss und das ist auch schon was».

«Ich genoss es, am Morgen, noch ein bisschen verschlafen, mich sportlich zu betätigen, auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat».

«Wenn ich die vielen Autos sehe, die morgens an mir vorbeiziehen, dann bin ich dankbar, dass mein Arbeitstag mit einem Spaziergang oder einer kurzen Radtour beginnt».

 «Das Leben ist wie ein Fahrrad, man muss sich vorwärts bewegen um das Gleichgewicht nicht zu verlieren».

«Das Velofahren beschert einem vor und nach der Arbeit eine kleine Bewegungsmeditation und das Gefühl der Zufriedenheit, schon etwas geleistet zu haben».