etuna psychomotorik

Psychomotoriktherapie - ein schulunterstützendes Förderangebot

Die Psychomotoriktherapie stärkt und unterstützt Kinder im Kindergarten- und Primarschulalter, die in ihren Bewegungen, ihrer Wahrnehmung und ihrem Verhalten Auffälligkeiten zeigen. Damit leistet sie einen Beitrag zur Integration.

Wir unterstützen Kinder im Kindergarten- und Primarschulalter aus den Bezirken Rheinfelden, Laufenburg, Brugg und Zurzach.

Entdecken Sie unser Angebot

Mit einem Klick auf die interaktiven Elemente, erfahren Sie mehr über unsere Angebote:

Beratung

Wir stärken das Umfeld

Beratung
Nicht jedes Kind, das bei uns angemeldet wird, benötigt eine Kurzintervention oder eine Psychomotorik-Therapie. Kinder, deren Einschränkungen nicht erheblich sind, können oftmals von ihren Bezugspersonen in ihrem gewohnten Umfeld ausreichend gefördert werden ohne dass sie selber eine psychomotorische Massnahme erhalten. Wir beraten Eltern und Lehrpersonen dahingehend, wie sie diese Kinder in ihren speziellen psychomotorischen Bedürfnissen unterstützen können. Häufig erübrigen sich dadurch weitere Interventionen.

Begleitung
Begleitend zur Kurzintervention oder zur Psychomotorik-Therapie tauschen wir uns regelmässig mit den Eltern aber auch mit den Lehr- und anderen Fachpersonen aus. Leitende Fragen können dabei sein:

  • was ist dem Kind in der letzten Zeit gelungen?
  • wo sind Entwicklungen sichtbar?
  • was stärkt das Kind?
  • woran müssen wir noch arbeiten?
  • wo ziehen wir am gleichen Strick und wo gibt es unterschiedliche Zuständigkeiten?
  • wie können Eltern und Lehrpersonen die Psychomotorik-Therapie unterstützen?
Diagnostik

Wir führen verschiedene Abklärungsformen durch

Psychomotorik-Abklärung
Die Psychomotorik-Abklärung ist eine ganzheitliche Einschätzung des Kinds und seiner aktuellen Umfeldsituation. Sie stützt sich auf ein Testverfahren sowie auf Gespräche mit den Eltern und Lehrpersonen. Es wird der Entwicklungsstand im Bereich der Motorik sowie der Körper- und Raumwahrnehmung erfasst und dabei auch  die emotionalen und sozialen Kompetenzen des Kinds berücksichtigt . Diese Abklärungsform ist vor allem bei komplexen Auffälligkeiten angezeigt.

Grafomotorik-Abklärung
Die Grafomotorik-Abklärung erfasst in erster Linie den grafomotorischen Entwicklungsstand des Kinds. Sie stützt sich auf eine qualitative Einschätzung und Gespräche mit Eltern und Lehrpersonen.

Handdominmanz-Abklärung
Falls sich das Kind im zweiten Kindergartenjahr noch nicht auf eine Schreibhand festgelegt hat führen wir eine Händigkeitsabklärung durch.

Kurz­intervention

Förderung zu einem Thema

Die Kurzintervention ist die erste Sequenz der Arbeit mit dem Kind. Dabei wird das Kind im Rahmen von maximal 12 Sitzungen gefördert. Zeigt sich, dass weitere direkte Unterstützung nötig ist, können weitere Sequenzen (Psychomotorik-Therapie) folgen.

Psycho­motorik-Therapie

Stärkung des Selbstvertrauen und Handlungsfähigkeit

Eine Psychomotorik-Therapie ist für Kinder geeignet, die erhebliche Beeinträchtigungen in ihrer Motorik, ihrer Handlungsfähigkeit und ihrer emotionalen Entwicklung aufweisen.

Eine Psychomotorik-Therapie dauert in der Regel rund ein Jahr und findet einmal wöchentlich statt. 
Das Kind besucht die Therapie einzeln oder einer Kleingruppe von zwei bis vier Kindern.
Im geschützten Raum kann es seine motorischen, sensorischen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten erkennen und erweitern. Auf diese Weise wird sein Selbstwertgefühl gestärkt und seine Handlungsfähigkeit erweitert. Die Bereitschaft der Kinder, sich auf altersgemässe Herausforderungen einzulassen und an ihnen dranzubleiben, steigt.

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Psychomotorik-Therapie erfolgt immer durch die Eltern oder deren gesetzlichen Vertretung.

Anmeldung durch Eltern

Aus der Praxis - für den Alltag

Sie möchten wissen, was Sie tun können, um ihr Kind im eigenen Umfeld zu unterstützen? Sie haben Fragen zur Psychomotoriktherapie? Auf dieser Seite geben wir Ihnen gerne weitere Informationen und Materialien zur Hand.

Informationen und Materialien für den Alltag

Workshops für Lehrpersonen

etuna psychomotorik bietet zu verschiedenen Themen Workshops für Lehrpersonen an.
Die Inputs sind praxisorientiert und dauern je nach Intensität rund 2-3  Stunden. Die Durchführung findet ab 5 Teilnehmenden statt und ist begrenzt auf maximal 15 Personen. 

Anmeldung: Wir bieten die Workshops auf Ihre Anfrage und in der Therapiestelle Îhres Bezirkes an. Bitte kontaktieren Sie die zuständige Therapiestelle per Mail. So können Termin und Thema vereinbart werden.

Die Workshops sind für die Schulen kostenlos.  Bei hoher Nachfrage wird eine Warteliste geführt.

Informationen zu den einzelnen Workshop

Workshop 1: Konzentriertes Lernen ermöglichen

  • Welche Faktoren begünstigen Konzentration? Welche erschweren sie?
  • Tipps und hilfreiche Werkzeuge
  • Austausch zu Fallbeispielen

Workshop 2: Kinder wirkungsvoll beim Schreiben lernen unterstützen

  • Einfach aber wichtig: die Grundlagen der Grafomotorik
  • Verschiedene Übungen, Tipps und Tricks
  • Austausch zu Fallbeispielen

Workshop 3: Psychomotorische Interventionen zur Stärkung der Feinmotorik

  • Welches sind die wichtigsten Grundlagen der Feinmotorik?
  • Werkstatt, Anregungen, Tipps und Tricks
  • Ideenaustausch und Austausch zu Fallbeispielen

Workshop 4: Psychomotorische Interventionen zur Stärkung der Grobmotorik

  • Wie können Lehrpersonen die kindliche Bewegungsfreude stärken und unterstützen?
  • Wie können grundlegende Fähigkeiten spielerisch verbessert und vertieft werden?
  • Praktische Anregungen
  • Austausch zu Fallbeispielen

Team

  • Judith Ramseyer, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Simone Gautschi, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Simone Vögeli, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Catherine Salathé, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Gingi Long, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Nicole Rüfenacht, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Andrea Rota, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Vanessa Röthlisberger, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Maya Fankhauser, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Brigitte Surber, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Esther Wenger, Psychomotorik-Therapeutin EDK
  • Annabeth Meyer, Psychomotorik-Therapeutin EDK

Irma Haug
Leiterin etuna psychomotorik

056 269 10 30

irma.haug@etuna.ch

Nehmen Sie Kontakt auf

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Nur Eltern oder erziehungsberechtigte Personen ist es erlaubt, ein Kinder zur Psychomotorik-Therapie anzumelden.  Lehrpersonen können keine Anmeldung vornehmen. Für eine Anmeldung benötigt es ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular.

Anmeldung durch Eltern

Standorte

etuna psychomotorik

Standort Brugg
Badstrasse 48
5200 Brugg

Tel. 056 441 03 09
pmt.brugg @ etuna.ch

etuna psychomotorik

Standort Frick
Hauptstrasse 53
5070 Frick

Tel. 062 871 77 55
pmt.frick @ etuna.ch

etuna psychomotorik

Standort Klingnau
Steigstrasse 24
5313 Klingnau

Tel. 056 269 10 08
pmt.klingnau @ etuna.ch

etuna psychomotorik

Standort Rheinfelden
Theodorshofweg 22
4310 Rheinfelden

Tel. 061 831 73 20
pmt.rheinfelden @ etuna.ch

Kontaktformular