Anmeldeprozess

Nur Eltern oder deren gesetzliche Vertretung sind berechtigt, ein Kinder zur Psychomotorik-Therapie anzumelden.  Lehrpersonen können keine Anmeldung vornehmen.

Für eine Anmeldung benötigen wir ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular.
Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Bestätigungsmail. Dieses enthält einen Link für die Lehrperson ihres Kindes. 

Anmeldung etuna psychomotorik

Standort

Ihr Wohnbezirk bestimmt den Standort, dem Sie zugeteilt werden.

Bezirk Brugg

Birr • Birrhard • Bözberg • Brugg • Gebenstorf • Habsburg • Hausen • Lupfig • Mönthal • Mülligen • Remigen • Riniken • Rüfenach • Schinznach • Thalheim • Turgi • Villnachern • Windisch

 

Standort Brugg
Badstrasse 48
5200 Brugg

Tel. 056 441 03 09
pmt.brugg[at]etuna.ch

Bezirk Laufenburg

Bözen • Densbüren • Effingen • Elfingen • Eiken • Frick • Gipf-Oberfrick • Herznach • Hornussen • Kaisten • Laufenburg • Münchwilen • Oberhof • Oeschgen • Sisseln • Stein • Ueken • Wittnau • Wölflinswil • Zeihen

 

Standort Frick
Hauptstrasse 53
5070 Frick

Tel. 062 871 77 55
pmt.frick[at]etuna.ch

Bezirk Zurzach

Bad Zurzach • Baldingen • Böbikon • Böttstein • Döttingen • Endingen • Fisibach • Full-Reuenthal • Gansingen • Kaiserstuhl • Klingnau • Koblenz • Leibstadt • Lengnau • Leuggern • Mandach • Mellikon • Mettauertal • Rekingen • Rietheim • Rümikon • Schneisingen • Schwaderloch • Siglisdorf • Tegerfelden • Villigen • Wislikofen

 

Standort Klingnau
Steigstrasse 24
5313 Klingnau

Tel. 056 269 10 08
pmt.klingnau[at]etuna.ch

Bezirk Rheinfelden

Hellikon • Kaiseraugst • Magden • Möhlin • Mumpf • Obermumpf • Olsberg • Rheinfelden • Schupfart • Wallbach • Wegenstetten • Zeiningen • Zuzgen

 

Standort Rheinfelden
Theodorshofweg 22
4310 Rheinfelden

Tel. 061 831 73 20
pmt.rheinfelden[at]etuna.ch

Angaben zum Kind
Eltern
Lehrperson
Abklärungen

Jahr und Person / Institution angeben

Jahr und Person / Institution angeben

Jahr und welche Abklärungen getroffen wurden

Jahr und welche Therapien

Stärken

Was wäre das wichtigste Ziel? Woran würden Sie in der Schule / im Kindergarten merken, dass sich eine allfällige Psychomotorik-Therapie gelohnt hätte?

Schwierigkeiten

Rennen, Hüpfen, Gleichgewicht, Komplexe Bewegungen wie Hampelmann, Seilspringen, Parcours, Velofahren etc.

Umgang mit dem Ball, Werken, Schere, Schuhe binden, Knöpfe und Reissverschlüsse öffnen und schliessen, zeichnen, wechselnde Handwahl etc.

Wechselnde Hand, Lesbarkeit, Schreibdruck, Stifthaltung, Schreibtempo etc.

Visuelle Wahrnehmung, Orientierung im Raum, Körperwahrnehmung, Formen erkennen, zurechtfinden links-rechts, Ordnung auf dem Pult, Bremsund Ausweichreaktionen beim Spiel, anstossen oder zu harter Krafteinsatz bei anderen Kindern etc.

Leidensdruck, Frustrationstoleranz, Selbstwertgefühl, Ausgeglichenheit etc.

Kontaktaufnehmen, Spielfähigkeit, Anpassungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen etc.

Ausdauer, Konzentration, Aufmerksamkeit, Motivation, Selbständigkeit, Umgang mit Herausforderungen, Selbsteinschätzung, Arbeitsorganisation, Aufgabenverständnis, eigene Lösungen finden, kognitive Fähigkeiten etc.

Fördermassnahmen
Information
Erlaubnis Rücksprache

Um ein ganzheitliches Bild vom Kind zu erhalten und die bestmögliche Entscheidung zum weiteren Vorgehen treffen zu können, kann die zuständige Therapeutin Rücksprache mit der Lehrperson des Kinds nehmen. Wir Eltern nehmen dies zur Kenntnis und sind damit einverstanden.