Stiftung etuna
etuna seon

Finnenbahn selber gebaut

So entsteht eine Finnenbahn made by etuna seon

Es beginnt alles mit einer Idee; oder „Not macht erfinderisch“ wie man sagt. Über die reduzierten Ausgangs- und Sportangebote während des Coronavirus Frühlings 2020 nachdenkend, holten wir uns zu den bereits bestehenden Möglichkeiten wie Indoor-Gymnastik, Tischtennis, Ballspiele und Trampolin eine weitere Sportart direkt ins etuna seon. Es wurde beschlossen, eine Finnenbahn zu bauen. Ist doch toll, im eigenen schönen Garten sicher, angenehm, und gar Barfuss gehen und joggen zu können; so oder so, auch nach Corona.

Nach Planung der Route, der Aushubmethoden, sowie der Vlies- und Holzschnitzeleinlagen, ging’s dann schon bald los und das Erstellen der Finnenbahn wurde ein regelmässiger weiterer Beschäftigungspunkt im etuna seon Tagesprogramm. Ob als körperliche Betätigung mit Hacke und Schaufel oder einfach als Gelegenheit gemeinsam draussen zu sein, packten zahlreiche Jugendliche motiviert mit an. Es stellte sich aber auch heraus, dass die Fertigstellung der über 260 Meter langen Bahn einiges an Durchhaltewillen erforderte. Nun ist’s jedoch geschafft, und es heisst auf unserer neuen Finnenbahn: „Auf die Plätze, fertig, los!“